Was viele nicht über Impfungen wissen…

Teuflischer Geheimplan: Impfungen mit unsichtbaren Nano-Impfstoffen

F. William Engdahl

Der amerikanische Milliardär Bill Gates ist ein Vorkämpfer der Bevölkerungsreduktion. Er finanziert die Entwicklung neuer »versteckter« Impfstoffe, die ohne Wissen der Menschen durch den Körperschweiß aktiviert werden sollen.

Die größte gemeinnützige Stiftung der Welt, die Bill and Melinda Gates Foundation, hat angekündigt, ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsprojekte in aller Welt mit Millionenbeträgen zu unterstützen. Besonders gefördert werden das deutsche Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und das Helmholtz-Institut für Pharmaforschung bei der Entwicklung von Impfstoffen, die in Nanopartikeln enthalten sind und »beim Kontakt mit menschlichem Schweiß« freigesetzt werden. Die Wirkungsweise wird so beschrieben: »Die Nanopartikel dringen über Haarfollikel in die Haut ein, platzen im Kontakt mit menschlichem Schweiß und setzen die Impfstoffe frei.«

Die Finanzmittel sind Teil des Förderprogramms Grand Challenges Explorations der Gates-Stiftung. Damit sollen »Erfolge im Kampf gegen globale Gesundheitsprobleme erzielt werden«. Die durch Schweiß aktivierten Nanopartikel-Impfstoffe könnten verabreicht werden, ohne dass der Geimpfte selbst davon erfährt. Beispielsweise durch einen feinen Sprühnebel, in den jeder eingehüllt wird, der eine Sicherheitskontrolle an einem Flughafen passiert, oder durch das Belüftungssystem in öffentlichen Schulen. Auf diese Weise könnten ohne Wissen der Betroffenen künftig versteckte Massenimpfungen durchgeführt werden. Im Klartext: Man würde also selbst gar nicht wissen, dass man geimpft wird.

Quelle: Kopp Online vom 10.12.2010 (offline), s. Waybackmachine.

Dies dürfte aber angesichts der gegenwärtigen Situation in 2020 kein großes Problem mehr sein. Denn sobald ein Impfstoff gegen COVID-19 auf den Markt ist, gehen die meisten freiwillig hin um sich impfen zu lassen.

Wußten Sie, dass…

… nachdem in Deutschland 1939 die Kinder das erste Mal gegen Diphtherie geimpft wurden, die Krankheitsrate danach auf 150.000 Fälle empor schoss, während sie vorher bei etwa 11.400 kranken Kindern lag?

… die Impftheorie auf den Erkenntnissen von Louis Pasteur basiert — und dieser nachgewiesenermaßen Wissenschaftsbetrug begangen hat?

… Sie trotz Impfungen erkranken können?

… schädliche Substanzen wie z.B. Formaldehyd in Möbeln verboten, in Impfstoffen aber erlaubt sind?

… der Zusatzstoff Phenolrot in Nahrungsmitteln verboten, in Impfstoffen aber erlaubt ist?

… nicht alle Inhaltsstoffe auf dem Beipackzettel aufgeführt sein müssen?

… außer den “arzneilich wirksamen” Bestandteilen in Impfstoffen auch Nervengifte wie Quecksilber und Aluminiumverbindungen enthalten sind?

… Verunreinigungen aus Nährböden (Affennierenzellen, Hühnerembryonen, menschliche Fötalzellen, gentechnisch veränderte Hefezellen, …) ebenfalls in Impfstoffen enthalten sind?

… Babyimpfstoffe unter Umständen ein Vielfaches der Komponenten von Erwachsenenimpfstoffen enthalten?

… Impfungen einen massiven Eingriff in das kindliche Immunsystem darstellen?

… Impfungen als eine der Ursachen für Hyperaktivität beschrieben werden?

… gentechnische Impfstoffe (z.B. gegen Hepatitis-B) zu einer irreversiblen Verseuchung der Erbsubstanz führen können?

… bei jeder Impfung die tödliche Gefahr eines anaphylaktischen Schocks besteht? Sie dabei also auch an einer Unverträglichkeitsreaktion gegen körperfremde Eiweiße sterben können?

… sich 75 % aller plötzlichen Kindstod Fälle wenige Tage bis 7 Wochen nach einer Keuchhustenimpfung ereignen?

Quelle: Dr. Viera Scheibner

Dies ist nur ein kleiner Auszug …

Passen Sie bitte gut auf sich auf!